Gartenfreunde Sassenberg | Adventagesfahrt zum Weihnachtsmarkt Maste-Barendorf
15565
single,single-post,postid-15565,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-7.6.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive

15 Dez Adventagesfahrt zum Weihnachtsmarkt Maste-Barendorf

Die Dechenhöhle wurde zufällig bei Bauarbeiten der Eisenbahnstrecke durch Arbeiter entdeckt. Dort stießen die Arbeiter auf ein Paradies von Stalakiten und Stalagmiten. Die Tropfsteinhöhle in Iserlohn ist eine der eindrucksvollsten des Sauerlandes.

Nach der Besichtigung des Deutschen Höhlenmuseum ging es weiter unter die Erde. Durch in Szene gesetzte Beleuchtung kamen die bizarren Kalktropfsteine zur Geltung. Währen der Adventszeit klingen dort in den Tropfsteinhöhle weihnachtliche Melodien und bekannte Weihnachtslieder zum Mitsingen. Der tiefste Punkt- 30 Meter unter der Erde- bildete der Nixensee mit seinem glasklaren Wasser.

Nach dieser eindrucksvollen Besichtigung fuhren die Teilnehmer weiter zum Weihnachtsmarkt nach Maste-Barendorf . Hier bummelten die Teilnehmer durch die stimmungsvollen vorweihnachtlichen Gassen der Historischen Fabrikanlage. Im kleinen, festlich beleuchteten Dorf reihen sich die zahlreichen geschmückten Stände mit ihren vielfältigen Angeboten aneinander. Handgefertigte Unikate, niveauvolles Kunstgewerbe sowie einzigartige Holzartikel, Keramik, Scherenschnitte, Krippen, handgemachte Puppen, Schmuck, Filzobjekte und vieles mehr warten darauf, in den liebevoll geschmückten Hütten und Räumen des Dorfes entdeckt zu werden.

Die Messing- und Nadelstadt Iserlohn lag gleich um die Ecke und der Baarbach lieferte die Antriebsenergie. Die insgesamt zehn Fachwerkhäuser wurden in Laufe der Zeit originalgetreu restauriert. Ein dichtes Jahresprogramm und attraktive Künstlerateliers machen aus dem einstigen Industriestandort einen überregional bekannten Kulturstandort.gruppenbild2

Keine Kommentare

Sorry, die Kommentarfunktion ist derzeit deaktiviert.