Gartenfreunde Sassenberg | Verein der Blumen und Gartenfreunde Sassenberg-Füchtorf eV
13329
home,page,page-id-13329,page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-7.6.2,wpb-js-composer js-comp-ver-4.6.2,vc_responsive

Herzlich willkommen

Am Samstag den 07.04.2018 wollen im Garten der Familie Kruse ein Hochbeet selber anlegen. An diesem Morgen werden wir das Hochbeet richtig aufschichten und  bepflanzen. Das Hochbeet kann sowohl mit Gemüse, Kräutern, aber auch mit Blumen bepflanzt werden. Anleitung Hochbeet

Die Wildbienes des Jahres 2018 ist die „Gelbbindige Furchenbiene“. Ihr Lebensraum ist gefährdet, da es immer weniger unbebauten (Agrar)-Landschaft zu Verfügung steht.  Die Erhaltung von blumenreichen Wiesen und Wegrändern  helfen nicht nur der Gelbbindinger Furchenbiene.

Hier sind einige Natur-Tipps für den Insektengarten:

  • Wilde Ecken:
    Die erste und einfachste Maßnahme ist es, einfach eine wilde Ecke stehen zu lassen, die weder gemäht noch betreten wird. Hier lassen wir Brennnesseln, Gräsern und Klee ihren Raum. Denn sie sind für viele unserer Insektenarten überlebenswichtig.
  • Frühblüher:
    Frühblüher sind für viele früh fliegende Insekten überlebensnotwendig. Daher sollte der insektenfreundliche Garten auf jeden Fall eine Auswahl der hübschen Pflanzen – wie zum Beispiel Schneeglöckchen, Krokusse oder Narzissen – enthalten.
  • Wildblumenbeet:
    Ein wohlduftendes Wildblumenbeet mit heimischen Pflanzen bereichert jeden Garten. Die farbenfrohen, flirrenden Hingucker sind einfach anzulegen und erfreuen ihre Besitzer über einen langen Zeitraum.Auch die Pflege ist nicht aufwendig: Die Stauden müssen nur einmal im Jahr geschnitten werden, was jede Menge Zeit und Arbeit spart. Im Frühjahr, wenn der Garten zu neuem Leben erwacht, schlüpfen die Insekten, die in den Halmen der Wildblumen überwintert haben. Nun können die Stauden zurückgeschnitten werden. Heimische Pflanzen sind noch dazu winterhart und weniger anfällig für Pilze und andere Angreifer. Ein kleiner Streifen Wildblumen oder eine Mini-Ecke sind schon ein guter Anfang.

Vorschlag: So legt man eine Staudenfläche an:Wilde Schönheit auf kleinstem Raum

Die Staude des Jahres 2018 ist die Taglilie. Sie wurde von Karl Forester als“ Blume des intelligenten Faulen“ beschrieben. Neben einer ordentlichen Portion Dünger im Frühjahr, sind die Taglilie ausgesprochen robust und winterhart. Es gibt weltweit zigtausende Sorten von Taglilie. Die Farbpalette fängt bei weiß an , über unterschiedliche Gelb- orange-, Rot und Violetttöne bis hin zu mehrfarbigen  Sorten. Sie können den wochenlang, bei einem optimalen Standort blühen. Hemerocallis_Faltblatt_2018

  Garten heißt nicht nur Frühjahrsblühen und Sommerpracht,
sondern heißt vor allem: die tägliche Ankunft des Unvermuteten.

Jürgen Dahl

 

Viele grüne Grüße

Vom Vorstand


Sassenberg
1°
Trüb
Luftfeuchtigkeit: 100%
Windstärke: 3m/s SO
MAX 2 • MIN -1
5°
DIE
7°
MI
8°
DO
7°
FR
9°
SA
Weather from OpenWeatherMap

Schau doch mal bei uns herein:

Wenn du auch Spaß daran hast, in deinem Garten zu buddeln!
Wenn du auch gerne im Garten die Blütenpracht genießt!
Wenn du auch ständig auf der Suche nach Inspirationen und regem Austausch bist!
Dann mach doch mit

Ehrenpreis